Kammer-Konzert-Fronleichnam 20.6.2019

Von Schubert über Pirchner zu Brahms

Drei symphatische junge Musikerinnen mit Violine, Piano und Violoncello, intonierten Werke von Schubert über Pirchner bis zu Brahms in außergewöhnlicher Perfektion: die Rede ist vom traditionellen Fronleichnams-Kammer-Konzert des KUK im Schloss Pragstein Mauthausen.

"Öffnen Sie Ihre Gedanken für etwas Neues" meinte in Anspielung auf die sechs Musikstücke des österreichischen Jazzers und Tiroler-Komponisten Werner Pirchner, KUK-Obmann Dr. Eckhard Oberklammer in seinem Einführungsstatement
.
Mit dem Adagio (Notturno Es-Dur, D.897) von Franz Schubert starten die Mauthausenerin Sophie Neuhauser (Violine), die Japanerin Aki Maeda (Klavier) und die Chinesin Yishu Jian (Violoncello) den konzertanten Reigen. "Es ist so schön anzusehen und zu hören mit welchem Elan und Können die drei jungen Damen diese bezaubernde Musik spielen" meinte ein begeisterter Besucher im ausverkauften Festsaal.

"Der Mensch gehört dem Staat. Umgekehrt!" Mit Kompositionen von Werner Pirchner zeigen die Musikerinnen die Vielfalt seiner Kompositionen in einer Klarheit und sensationellen Vielfältigkeit und präsentieren manch "schräge Töne" so gekonnt, dass diese in den kammermusikalisch verwöhnten Ohren der Besucher schon wieder traditionell klingen. Da wird in die Tasten gehämmert, gezupft und gestrichen und ein paar Mal gehört das Klopfen auf den Resonanzkörper des Violoncellos zur Komposition.

Pirchners Musik verbindet Elemente aus Jazz, Unterhaltungs-und sogenannter Ernster Musik. Elektronisch verarbeitete Jodler, schräg harmonisierter Schubert, eine Hommage für John Cage zur Persiflage der jugendlichen Indienwallfahrers und Drogenkonsumenten, parodierte Werbesprache zu noch heute gültigen sozialkritischen Texten, das alles beinhaltet sein Werk.

Der Tiroler Pirchner begann als Autodidakt und kann in kein Stilklischee eingeordnet werden. Bis zu seinem Tod blieb er seinem Weg treu.

Im zweiten Teil des Konzertabends standen vier Werke von Johannes Brahms (Klaviertrio in H-Dur, Opus 8) auf dem Programmzettel. Beim "Allegro con brio" zeigt Yishu Jiang am Violoncello einmal mehr ihre Virtuosität.

Mit diesem kontrastreichen Programm bewies der Kulturkreis Mauthausen einmal mehr seinen hohen Stellenwert im Bereich klassischer Musik im Donaumarkt Mauthausen.

20.6.2019 Schloss Pragstein